Nachwuchsförderung

Inner­halb der GPJE sind über 70 Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rin­nen und -wis­sen­schaft­ler orga­ni­siert. Zum Nach­wuchs gehö­ren über­wie­gend Dok­to­ran­din­nen und Dok­to­ran­den, aber auch einige Post­docs. Der Nach­wuchs plant regel­mä­ßige Tagun­gen (der­zeit zwei Mal jähr­lich) und eigene wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen. Selbst­ver­ständ­lich prä­sen­tiert sich der Nach­wuchs auch auf den Jah­res- und Arbeits­kreis­ta­gun­gen der GPJE.

Der Nach­wuchs besitzt zudem einen eige­nen Mail­ver­tei­ler, durch den auf die aktu­elle Arbeit des Nach­wuch­ses, auf Stel­len­aus­schrei­bung und CfPs im Bereich Poli­tik­di­dak­tik hin­ge­wie­sen wird. Bei Fra­gen rund um den wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs in der GPJE kön­nen Sie sich an Elia Scara­muzza, den Nach­wuchs­spre­cher der GPJE (scaramuzza@politik.uni-mainz.de) wen­den.

Bei­tritt

Mit­glie­der des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuch­ses der Poli­tik­di­dak­tik kön­nen in die GPJE auf­ge­nom­men wer­den. Dazu sollte ein Dis­ser­ta­ti­ons­vor­ha­ben im Bereich der poli­ti­schen Bil­dung an einer Uni­ver­si­tät nach­ge­wie­sen wer­den (Sat­zung § 2 Absatz 2). Die­ser Nach­weis kann bei­spiels­weise durch ein Schrei­ben der Betreue­rin bzw. des Betreu­ers der Dis­ser­ta­tion erfol­gen. Nach­wuchs­mit­glie­der zah­len einen ermä­ßig­ten Mit­glieds­bei­trag in Höhe von 35,- Euro.

Wenn Sie in die GPJE ein­tre­ten möch­ten, laden Sie sich hier den Mit­glieds­an­trag her­un­ter.

Nachwuchstagungen und Publikationen

Der wis­sen­schaft­li­che Nach­wuchs der GPJE ver­an­stal­tet zwei Mal im Jahr Nach­wuchs­ta­gun­gen an unter­schied­li­chen Uni­ver­si­tä­ten. Einen Tag vor der Jah­res­ta­gung trifft sich der Nach­wuchs in der Regel zu einem Aus­tausch über lau­fende (Promotions‑)Projekte. Zudem orga­ni­siert der Nach­wuchs meist im Februar eine wei­tere Tagung mit the­ma­ti­schem Schwer­punkt. Aus die­sen Tagun­gen her­aus sind bereits einige Publi­ka­tio­nen ent­stan­den.

Publi­ka­tio­nen 

Gört­ler, Michael/Lotz, Mathias/Partetzke, Marc/Poma Poma, Sara/Winckler, Marie (Hrsg.) (2017): Kri­ti­sche poli­ti­sche Bil­dung. Stand­punkte und Per­spek­ti­ven (= Wochen­schau Wis­sen­schaft), Schwalbach/Ts.: Wochen­schau.

Fischer, Christian/Gerhard, Uwe/Partetzke, Marc/Schmitt, Sophie (Hrsg.) (2015): Identität(en) aus Sicht der Poli­ti­schen Bil­dung (= Wochen­schau Wis­sen­schaft), Schwalbach/Ts.: Wochen­schau.

Autoren­gruppe Hoch­schul­lehre (Iwe­lina Fröh­lich, Bernt Gebauer, Chris­tian Meyer-Hei­de­mann, Marc Par­tetzke, Chris­to­phe Straub — Hrsg.) (2015): Hoch­schul­lehre in der poli­ti­schen Bil­dung. Didak­ti­sche und metho­di­sche Impulse (= Wochen­schau Wis­sen­schaft), Schwalbach/Ts.: Wochen­schau.

Beh­rens, Rico (Hrsg.) (2014): Kom­pe­tenz­ori­en­tie­rung in der poli­ti­schen Bil­dung. überdenken_weiterdenken (= Wochen­schau Wis­sen­schaft) Schwalbach/Ts.: Wochen­schau.

Besand, Anja (Hrsg.) (2006): Poli­ti­sche Bil­dung Rel­oa­ded. Per­spek­ti­ven und Impulse für die Zukunft (= Wochen­schau Wis­sen­schaft), Schwalbach/Ts.: Wochen­schau.

Arbeits­gruppe des Nach­wuch­ses 

Aus dem wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs der GPJE her­aus hat sich eine eigene Arbeits­gruppe kon­sti­tu­iert, die sich regel­mä­ßig zur Inter­pre­ta­tion empi­ri­schen Daten­ma­te­ri­als trifft. Der Arbeits­schwer­punkt der Gruppe liegt bis­her auf der Doku­men­ta­ri­schen Methode. 

…wei­ter­le­sen

Nach­wuchs­ta­gun­gen 

Im Rah­men der jähr­lich statt­fin­den­den Jah­res­ta­gung der GPJE sowie zusätz­lich in der Zeit zwi­schen den Jah­res­ta­gun­gen fin­den Tagun­gen des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuch­ses statt. 

 

…wei­ter­le­sen