Arbeitskreis für Fachunterrichtsforschung Politik

Der Arbeits­kreis für Fach­un­ter­richts­for­schung Poli­tik exis­tiert seit Beginn der 90er Jahre. Seine Mit­glie­der tref­fen sich zu regel­mä­ßi­gen Work­shops, um über Gegen­stände, Metho­den und Ergeb­nisse empi­ri­scher Unter­richts­for­schung zu dis­ku­tie­ren.
Bis­lang fan­den sech­zehn Work­shops statt.

Ziel des Arbeits­krei­ses ist die Dis­kus­sion lau­fen­der empi­ri­scher For­schungs­ar­bei­ten zu poli­ti­schen Lehr-Lern­pro­zes­sen.

Der metho­di­sche Zugang zur Empi­rie von poli­ti­schem Leh­ren und Ler­nen der ver­schie­de­nen Mit­glie­der des Arbeits­krei­ses und Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer an den Work­shops ist sowohl quan­ti­ta­tiv wie qua­li­ta­tiv aus­ge­rich­tet. Je nach For­schungs­in­ter­esse und Ziel­set­zung wird die Daten­er­he­bung gestal­tet. Ein­zelne Forscher(gruppen) haben als fach­di­dak­tisch rele­vant z.B. betrach­tet:

  • Dif­fe­ren­zie­rung des Lern­be­grif­fes (Lebens­hilfe, sozia­les Ler­nen, poli­ti­sches Ler­nen),
  • All­tags­theo­rien von Leh­rer/-innen und Schü­ler/-innen,
  • sys­te­ma­ti­sche Unter­su­chung des Pro­fes­si­ons­wis­sens von Stu­die­ren­den, Refe­ren­dar/-innen und Leh­rer/-innen,
  • Umgang mit poli­to­lo­gi­schen Kate­go­rien,
  • Naht­stel­len” des Unter­richts (u. a. Ein­stieg, Prä­sen­ta­tion, Meta-Unter­richt, Modell­bil­dung).

Inner­halb qua­li­ta­ti­ver For­schung wur­den fol­gende Metho­den ein­ge­setzt:

  • Inter­views mit Schü­ler/-innen, Leh­rer/-innen, Refe­ren­dar/-innen (Grup­pen­in­ter­views, Inten­siv­in­ter­views)
  • Ana­lyse von Video­se­quen­zen, Tran­skrip­ten und schrift­li­chen Unter­richts­ent­wür­fen.

Inner­halb der quan­ti­ta­ti­ven For­schung wer­den IRT-Ska­lie­run­gen, Regres­sio­nen, Meh­re­ben­ana­ly­sen ange­wandt und Inter­ven­ti­ons­stu­dien durch­ge­führt.

Bis­her sind fünf Publi­ka­tio­nen ent­stan­den (Henkenborg/Kuhn 1998; Rich­ter 2000; Richter/Schelle 2006; Weißeno/Schelle 2015; Manzel/Schelle 2017), die Ergeb­nisse vor­stel­len. Dar­über hin­aus haben die Mit­glie­der zahl­rei­che Publi­ka­tio­nen an ande­ren Orten ver­öf­fent­licht.

Die Tref­fen des Arbeits­krei­ses für Fach­un­ter­richts­for­schung Poli­tik (AFP) haben Work­shop-Cha­rak­ter: Es wer­den Ideen aus­ge­tauscht, über Dis­zi­plin­gren­zen hin­weg Hil­fen für die eige­nen For­schungs­fel­der gesucht, offene Fra­gen und Metho­den­pro­bleme dis­ku­tiert. Die Work­shops sind offen für alle Inter­es­sen­ten, die bereits empi­risch arbei­ten bzw. sol­che Arbei­ten vor­be­rei­ten.

Aktu­elle Tagun­gen

02.11.–03.11.2017Uni­ver­si­tät Leip­zig, Cam­pus Augus­tus­platzEin­la­dung Arbeits­ta­gung

Call for Papers & Pro­gramme der letz­ten Tagun­gen

CfP April 2017Pro­gramm der Tagung April 2017
CfP Juli 2015Pro­gramm der Tagung Juli 2015

Ansprechpartnerinnen

Prof. Dr. Carla Schelle
Insti­tut für Erzie­hungs­wis­sen­schaft
Uni­ver­si­tät Mainz
Jakob-Wel­der-Weg 12
D-55128 Mainz
E-Mail: schelle@uni-mainz.de

 

Prof. Dr. Sabine Man­zel 
Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen
Fakul­tät für Gesellschaftswissenschaft/ Didak­tik der Sozi­al­wis­sen­schaf­ten
Uni­ver­si­täts­str. 12
D-45141 Essen
E-Mail: sabine.manzel@uni-due.de